Griechen

Römer

Mittelalter

Medaillen

Sonderseiten

Markt, Kauf,
Tausch
Primitivgeld: Afrika

Primitivgeld: Neuguinea



Holzfigur aus Südwestafrika, Höhe ca. 27 cm



Primitivgeld aus Afrika

Der "schwarze Kontinent" ist besonders reich und vielfältig an aussermünzlichen Zahlungsmitteln. Als "Tauschgeld" eingesetzt wurden praktisch alles und aus allen Lebensbereichen. Vieh wurde ebenso als Zahlungsmittel eingesetzt wie auch Lebensvorräte und alle möglichen Gebrauchsgegenstände, Goldnuggets ebenso wie Kupfer-oder Eisenklumpen. Später wurden diese Metalle dann in Barren oder gegossen oder geschmiedet. Meist wurden diese auch als Schmuck getragen, den Reichtum stellte man offen zur Schau. Eines der wichtigsten Zahlungsmittel aber war die Kaurimuschel, die schon vom schwedischen Forscher Carl von Linné 1758 als Cypraea moneta beschrieben wurde. Allerdings ist die Kauri keine Muschel (Bivalvae) sondern eine Schnecke, die in den Meeren des indo-pazifischen Gebietes vorkommt. In der Regel wurden diese kleinen Schnecken auf Schnüre gezogen oder auf Bänder appliziert und dann als Schmuck getragen. Auch auf Holzskulpturen und Masken wurden oft Kauri-oder andere Muscheln verwendet. Mit der Ankunft der Europäer verbreiteten sich dann die Glas-und Keramikperlen als beliebtes Zahlungsmittel. Die nebenstehende, original alte Holzfigur zeigt die Anwendung solcher Glasperlen als Schmuckkette um Hals und Bauch.
1
Geldkette aus Meeresschnecken, Südwestafrika,
19. Jahrhundert
Material: Kaurischnecken (Cypraea moneta), Pflanzenfasern
Länge der Kette ca 75 cm, Durchmesser ca 27 cm

Kunstvoll geflochten aus drei Reihen Kauris. Echt altes Stück und Muster einer Geldschnur. Interessant auch die drei Kauris, die separat an der Schnur befestigt sind. Die drei Kauris sind am Schnurende befestigt. Dieser prächtige Halsschmuck zeichnete den Träger sicher als vermögend aus.
2 Manille
Herkunft: Afrika, Alter unbekannt
Material: Silber,
Masse: 6.7 cm, Durchmesser des Materials 6.4 mm,
51.6 gr.
Schlicht aber doch stilvoll gearbeitetes, wohl altes Stück
3 Manille
Herkunft: Afrika, Alter unbekannt
Material: Messing
Masse: 6.6 x 6.2 cm, Durchmesser ca 7 mm

Schönes altes Stück mit Ritzmustern und Punzen


Seitenanfang